Jahresdienstversammlung der Feuerwehr Brögbern

 

Schweißtreibende Einsätze und Lieferung des TLF 3000 im Jahr 2021 Neues Feuerwehrhaus in Planung

 

Am 10.06.2022 führte die Feuerwehr Brögbern die erste Jahresdienstversammlung ohne Coronaeinschränkungen durch. Lediglich der Termin hatte sich Corona bedingt in den Sommer verschoben. Ortsbrandmeister Stefan Behlmann konnte neben den aktiven Kameraden und der Altersabteilung, den ersten Stadtrat Stefan Altmeppen, Fachbereichs Leiterin Recht und Ordnung Katrin Möllenkamp, die Ortsbürgermeister aus Brögbern und Clusorth-Bramhar Michael Teschke und Dieter Krieger, den Ortsvorsteher aus Brockhausen Stefan Koors, den stellvertretenden Abschnittleiter Alois Wilmes und Stadtbrandmeister Ralf Berndzen herzlich begrüßen.

 

Stefan Behlmann begann die Jahresdienstversammlung mit seinem Jahresbericht, in dem er auf das teils schweißtreibende Einsatzgeschehen im Jahr 2021, sowie auf die Übungsdienste, Lehrgänge und die Lieferung des neuen TLF 3000 zurückblickte.

 

Im Anschluss berichtete der Jugendfeuerwehrwart Reiner Heinen über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr.

 

Im Laufe der Versammlung bedankte sich der Stadtbrandmeister Berndzen bei den Kamerad*innen für die geleistete Arbeit. Für Ralf Berndzen handelt es sich um seine letzte Jahresdienstversammlung, da er sein Amt zum 31.12.2022 niederlegt.

 

Stefan Altmeppen sprach den Kamerad*innen in seinem Grußwort Dankbarkeit für die geleistete Arbeit im Namen von Rat und Verwaltung aus. Zudem konnte er die freudige Nachricht überbringen, dass in Brögbern ein neues Feuerwehrhaus gebaut werden soll und man nun mit den Planungen beginne.

 

Auf der Tagesordnung stand die Wahl eines Beisitzers für das Kommando. Die Versammlung stimmte einstimmig für die Wiederwahl des Kameraden Felix Klus. Zudem konnten die Kamerad*innen Ina Pollmann, Steffen Driever und Jonah Schwindeler als Feuerwehrmann/frau in die Feuerwehr aufgenommen werden. Die Kameraden Felix Klus und Jan Jürgens wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Der Kamerad Thorsten Schröder wurde zum Löschmeister befördert.